Turnier Neuenburg - 13.10.2013
Kalter Turniersonntag mit 13 Toren für Auggen
 
Am 13.10. traten alle 3 Mannschaften der Auggener F-Jugend in Neuenburg zum Turnier an. Es war kalt, der Wind bließ unangenehm, aber immerhin war es trocken und die Sonne schien. 
 
 
Umso wärmer wurde es den Jungs der F1, als sie gleich im ersten Spiel gegen die Neuenburger F1 antreten mussten. Dieses Team wurde gleich mal mit 1:0 besiegt. Der nächste Gegner hieß dann Weilertal, doch während im letzten Turnier das Spiel gegen diese Mannschaft verloren ging, siegte auch dieses Mal Auggen mit 1:0. Im dritten Spiel mussten die Jungs in schwarz-rot gegen Müllheim ran. Diese versenkten ihren Ball erst einmal im Auggener Tor, was man so nicht stehenlassen wollte. Daher wurde den Jungs in blau schnell mal gezeigt, wer hier den besseren Fußball spielt, und das war ganz klar die Auggener F1. Ratz fatz waren 4 Tore im gegnerischen Kasten versenkt und somit endete diese Partie 4:1 für Auggen. Der letzte Gegner wären dann die eigenen Jungs aus der F2 gewesen, doch da alle Auggener das einfach nur langweilig fanden, weil man das im Training schließlich oft genug praktiziert, wurde gruppenintern getauscht, so dass der letzte Gegner schließlich Vögisheim/Feldberg hieß. Leider waren die Jungs inzwischen relativ platt und die viele Rennerei saß ihnen in den Knochen. Nachdem dann der Torwart auch noch zu weit aus dem Tor lief, hatte man sich leider schon den ersten gegnerischen Treffer eingefangen. Mit viel Glück gelang es jedoch, das Leder auch noch im Vögisheimer Kasten zu versenken. Für weitere Treffer fehlte dann leider die Zeit, so dass man nach 3 Siegen leider noch ein Unentschieden schlucken musste. Trotzdem kam – rein rechnerisch gesehen – die F1 damit auf den ersten Gruppenplatz. 
 
 
Auch die F2 zeigte ihren Gegnern, mit welch starker Truppe sie es zu haben. Beim ersten Spiel gegen die Müllheimer F1 kassierten sie zwar ein Tor, versenkten aber auch 3mal ihren Ball beim Gegner und siegten somit 3:1. Auch die Weilertaler wurden mit 2:0 vom Platz gefegt. Da die dritte Partie gegen die eigene F1 ja weggetauscht wurde, hieß der Gegner abermals Weilertal. Dieses Mal waren die Weilertaler Jungs gegen die starken Auggener gewappnet und so verloren die Rot-Schwarzen leider 0:1. So langsam war dann auch hier die Luft raus und die Beine müde, denn die letzte Begegnung, die dann auch noch gegen die F1 aus Weilertal stattfand, ging mit 0:3 eindeutig an die gegnerische Mannschaft. 
 
 
Die Mini-Kicker aus der F3 hatten hart zu kämpfen gegen meist körperlich überlegene Gegner. Leander Schimpf, Super-Wusler im Kleinformat, hatte einfach kaum eine Chance, wenn andere Jungs 2 Köpfe größer waren und eindeutig längere Beine mitbrachten. In der Anfangspartie gegen die F2 aus Vögisheim/Feldberg verloren sie 0:1. In der Begegnung mit Steinenstadt hatte man das Gefühl, es würde David gegen Goliath kämpfen, zumindest waren die Steinenstädter, die derzeit nur mit einer Mannschaft an Turnieren auflaufen, körperlich deutlich überlegen. Aber trotz längerer Beine gelang es dieser Mannschaft ganz in gelb nur ein einziges Mal, ihren Ball im Auggener Tor zu versenken. Die Partie endete 0:1. Im dritten Spiel gegen die F2 der Neuenburger gab es eine Torflut von 5 Toren. Vier davon flogen leider ins Auggener Tor, aber auch die Neuenburger mussten ein Tor durch die Auggener Minis hinnehmen. Die Partie endete 4:1 für die Gelb-Schwarzen. Und auch dieser kämpferischen Truppe steckten die 3 vorangegangenen Spiele deutlich in den Knochen, denn als sie zum vierten Mal auf den Platz mussten, um sich gegen die Müllheimer F2 zu beweisen, ließen die Kräfte deutlich nach und das Spiel ging mit 3:0 an die Gegner. 
 
Die Torschützen in diesem Turnier waren
bei der F1: Timm Podlich (3), Giuliano Scalici (2), Samuel Fletschinger (1), Maurice Axenbeck (1)
bei der F2: Muhammed Güngör (2), Mats Keller (2), Berzan Kotanoglu (1)
bei der F3: Yassin Sakouali
 

Ergebnisse

... lade Modul ...

FC Auggen auf FuPa