Home
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     

U17 mit Niederlage

 

Gegen einen sehr starken Gegner der SG Kiechlingsbergen-Endingen entwickelte sich von Beginn an ein Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Bereits nach wenigen Minuten konnte der Gast mit einem trockenen und unhaltbaren Schuss an den Innenpfosten von der Strafraumgrenze in Führung gehen. Für die Heimelf scheiterte zunächst Yannick Klucker am Torhüter, welcher den Ball an die Latte lenken konnte. Anschließend konnte sich Gianni Müller bei einem Alleingang nicht entscheiden, ob er schießen oder den Ball quer legen sollte. Das Ergebnis war eine Mischung aus beidem und landete im Toraus. Kurz vor der Pause klatschte ein Freistoß von Yannick Klucker erneut an der Querlatte. 

Direkt nach Wiederanpfiff dann die kalte Dusche, als der Gast auf 0:2 stellen konnte. Die Folge waren wütende Angriffe der U17, die jedoch, abgesehen von einer Großchance, in der Nick Weng Gianni Müller freispielte, nichts nennenswertes einbrachten. Leider reagierte auch hier der Torhüter hervorragend und lenkte den Schuss mit einer Glanzparade um den Torpfosten. Auf der Gegenseite hielt der stark agierende Nico Wolter mit der ein oder anderen Rettungstat die Hoffnungen auf einen Punkt am Leben. Quasi mit dem Schlusspfiff scheiterte Luca Kiefer mit einem Foulelfmeter am Gästetorwart. An diesem Tag wollte der Ball einfach nicht über die Linie. Alles in allem eine Niederlage gegen einen bärenstarken Gegner, die so in Ordnung geht, mit ein wenig Glück wäre evtl. ein Unentschieden möglich gewesen. 

 

Es spielten: 

Nico Wolter, Murat Sagir (54. Nick Weng), Luca Kiefer, Jonas Bornemann, Konstantin Graf, Baris Caylan, Anid Spahic, Tom Rappold, Ijad Mujadzic (44. Marc Bornemann), Gianni Müller (76. Noah Castiglione), Yannick Klucker

Dienstag, 08 November 2016 08:25

SC Pfullendorf - FC Auggen 1:5 (0:4)

FC Auggen mit Blitzstart in Pfullendorf

 

Zum weitesten Auswärtsspiel, mit knapp zweieinhalbstündiger Busfahrt, mussten die Kicker  des FC Auggen vergangenen Samstag nach Pfullendorf reisen. Begleitet wurde die Mannschaft von Trainer Enzo Minardi von einem Fanbus mit 30 Auggener Fans, welche die lange Anreise im Nachhinein nicht bereuten. In einem beeindruckenden Ambiente im Pfullendorfer Sportpark legten die Markgräfler zu Beginn des Spieles los wie die Feuerwehr. Der Oberligaabsteiger aus Pfullendorf, der unbedingt das Spiel gewinnen wollte um Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle zu halten, wusste nicht wie im Geschehen war. Bereits nach 7 Minuten führte der FC Auggen nach Toren von Bastian Bischoff und Sebastian Wettengel mit 2 : 0. Nach gut 15 Minuten kamen die Pfullendorfer etwas besser ins Spiel , scheiterten aber an Auggens Torwart Elias Kiefl oder an der Torlatte. Der FC Auggen zog danach das Tempo wieder an und erzielte durch Freddy Wettlin und Bastian Bischoff nochmals zwei weitere Treffer. Somit ging man mit einer 4 : 0 Pausenführung in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit verlief dann etwas schleppend da die Pfullendorfer nur noch auf Schadensbegrenzung bedacht waren und der FC Auggen auch nicht mehr das Feuerwerk der ersten Halbzeit abbrannte. So dauerte es bis kurz vor Schluss ehe Christian Ophoven einen Elfmeter, nach Foulspiel an Axel Imgraben, sicher zum 5:0 verwandelte. Kurz vor Schluss gelang den Pfullendorfern nach einer Unaufmerksamkeit in der Auggenr Defensive noch der 1 : 5 Ehrentreffer.

 

Kommenden Sonntag erwartet der FC Auggen zum letzten Vorrundenspiel die Mannschaft vom FC Bötzingen.

Anpfiff: Sonntag, 13.11.2016 / 14:30 Uhr Lettenpark Auggen 

Montag, 07 November 2016 20:39

FC Auggen III - SV Au/Wittnau III 3:1 (3:1)

Das Duell der beiden Reserve-Reserven konnte unsere heimstarke Dritte für sich entscheiden. Dabei war der Beginn denkbar schlecht. Au-Wittnau begann druckvoll und schon in der zweiten Minute konnte der Spielmacher einen kurz hinter dem Sechzehner zugesprochenen Freistoß an der Mauer vorbei in unserem Tor versenken. Die Mannschaft von Trainer Torsten Muser war nun sichtlich verunsichert und hatte Schwierigkeiten richtig in die Zweikämpfe zu kommen. Da war es äußerst hilfreich, dass schon in der 14. Minute durch einen Eckball gespielt über Amaru Held und Pascal Ehret der Ausgleich durch Markus Salamon fiel. Au-Wittnau hatte in der Folge zwar weiter spielerisches Übergewicht, jedoch ohne der Abwehrreihe um Kapitän Tobias Sommerhalter gefährlich zu werden. Auggen hingegen konnte immer wieder gefährlich kontern. So auch in der 21. Minute, als Michael Steinhauser einen Angriff der Gäste abfangen konnte und das Spiel schnell machte. Der saubere Pass von Pascal Ehret landete dann bei Liviu Fagadar, der das Leder in die Maschen bugsierte. Nach dem 3:1 nur wenige Minuten später erneut durch Markus Salamon konnte man durchaus sagen, dass der Spielverlauf ein wenig auf den Kopf gestellt war, wenngleich die Dritte sich die Tore durch überfallartige Konter verdiente. In der zweiten Hälfte verflachte die Partie zusehends und die Auggener taten, was nötig war um die 3 Punkte im heimischen Lettenpark zu behalten. So blieb es beim 3:1 Sieg, der den Anspruch der Dritten aufs vordere Tabellendrittel weiter untermauert.

Mittwoch, 02 November 2016 13:53

FC Auggen I - FC 08 Villingen I 0:2

Heimniederlage gegen Spitzenteam aus Villingen

Vor einer tollen Kulisse von weit über 400 Zuschauern musste sich die Erste Mannschaft des FC Auggen dem Oberliga-Absteiger und heißen Titelkandidaten aus Villingen letzten Samstag mit 0:2 geschlagen geben. Die Niederlage war  auf Grund des starken Auftritts der Gäste besonders in der ersten Halbzeit nicht unverdient. Trainer Enzo Minardi war mit dem Auftritt seines Teams sehr zufrieden und blickt optimistisch auf die letzten beiden Vorrundenspiele gegen Pfullendorf und Bötzingen

U17 setzt sich oben fest

Im vorgezogenen 5. Saisonspiel hatte die U17 bei der sich ebenfalls im vorderen Tabellendrittel befindlichen SG Freiburg St. Georgen anzutreten. Bereits nach 3 Minuten konnte Gianni Müller durch eine feine Einzelleistung, mit seinem 5. Saisontreffer, die Farben der SG Auggen in Führung bringen. Der Gastgeber zeigte sich jedoch nicht geschockt und blieb stets gefährlich. Jedoch hatte die Hintermannschaft der U17, um Jonas Bornemann und Luca Kiefer, die Lage stets im Griff. Nach 20 Minuten konnte Luca Kiefer eine Freistossflanke per Kopf gefährlich über den Torwart lupfen und Baris Caylan zum 2:0 abstauben. Kurz vor der Pause jedoch der nicht unverdiente Anschlusstreffer, der allerdings aus einem unberechtigten Foulelfmeter resultierte. 

Mitte der zweiten Halbzeit konnte Yannick Klucker, ebenfalls mit Saisontor Nr. 5, den alten Abstand wieder herstellen. Eine Viertelstunde vor dem Schlusspfiff musste der starke Sezer Bozoglan allerdings nocheinmal hinter sich greifen. In den letzten Minuten ließ die U17, abgesehen von einer brenzligen Situation, jedoch nichts mehr anbrennen und brachte den 3:2 Auswärtserfolg über die Zeit. Nach 5 Spielen hat man nun mit 12 Punkten, auf Platz 4 liegend, nur einen Zähler Rückstand auf die Tabellenspitze. 

Ein großer Wehrmutstropfen ist, dass den Jungs aus der verschlossenen Kabine 2 Paar fast neue Turnschuhe gestohlen wurden. Der Trainer sowie die Spieler der Gastgeber zeigten sich hier sehr bemüht und hilfsbereit. Vielleicht können Sie die Sache aufklären.

 

Es spielten: Sezer Bozoglan, Murat Sagir (68. Marius Mutschler), Luca Kiefer, Jonas Bornemann, Konstantin Graf (70. Johannes Schenk), Baris Caylan (30. Noah Castiglione), Tom Rappold, Anid Spahic, Ijad Mujadzic, Gianni Müller (65. Henri Holzreiter), Yannick Klucker

Dienstag, 25 Oktober 2016 11:47

1. SV Mörsch - FC Auggen 0:2 (0:1)

Zum schweren Auswärtsspiel, beim starken Aufsteiger nach Mörsch musste der FC Auggen vergangen Sonntag reisen.

Die knapp zweistündige Autofahrt steckten die Auggener Spieler gut weg und man kam beim Trainingsverein von FC Mittelfeldspieler und Studenten Sandro Casalnuovo gleich gut in die Partie.

In der Defensive stand man kompakt und in der Offensive tauchte man immer wieder gefährlich vor dem Tor der Gastgeber auf. Nach 17 Minuten dann ein zu kurzer Rückpass eines Mörscher Verteidigers, Matthias Dold konnte den Ball erlaufen und wurde vom Torhüter von den Beinen geholt. Klarer Fall: Elfmeter. Christian Ophoven lies sich diese Chance vom Elfmeterpunkt nicht nehmen und verwandelte sicher zur 1:0 Führung für die Gäste aus dem Markgräflerland. Der FC Auggen hatte gegen schwache Gastgeber in der ersten Hälfte noch weitere gute Torchancen durch David Held, Matthias Dold und Freddy Wettlin, welche aber leider nicht genutzt wurden, so dass man mit 0:1 in die Halbzeit ging.

Die zweite Halbzeit begann mit einer kleinen Druckperiode der Gastgeber, die Mörscher hatten in dieser Phase des Spiels mehr Ballbesitz, kamen aber eigentlich nie gefährlich in den Strafraum der Auggener. In der 65. Minute hatte dann Auggens Kapitän Sebastian Wettengel genug, er schnappte sich den Ball und marschierte von der Abwehr durchs Mittelfeld und passte haargenau in den Laufweg von David Held, welcher im Anschluss den Mörscher Torwart um kurvte und zum 0:2 einschieben konnte. Im weiteren Verlauf der Partie gab es noch unzählige Chancen für den FC Auggen. Axel Imgraben verzog knapp, nach einem langen Ball von Torhüter Oliver Gümpel; Kerim Cifdalöz und Bastian Bischoff scheiterten entweder am Torhüter oder verfehlten knapp das Tor und Yannik Domagala scheiterte mit seinem Schuss am Torpfosten. Letztendlich konnten die Gastgeber froh sein, dass es nur eine 0:2 Heimniederlage wurde, da sie selbst bis auf eine Chance in der Nachspielzeit keine nennenswerten Torgelegenheiten hatten.

 

Fazit: Ein absolut verdienter Auswärtssieg des FC Auggen. Mit vier Siegen aus den letzten 5 Spielen hat sich der FC Auggen nun auf Platz sechs der Verbandsligatabelle gesetzt und erwartet nun dem FC 08 Villingen, welcher als Tabellenzweiter in den Lettenpark reist.

Seite 3 von 5

Ergebnisse

... lade Modul ...

FC Auggen auf FuPa