Home
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
Mittwoch, 24 August 2016 13:31

Moral gezeigt, aber nur mit einem Punkt belohnt worden

 

Das erste Heimspiel der Saison 2016/17 wollte die Dritte erfolgreich gestalten. Auch nachdem man mit einer Niederlage in die Saison gestartet ist. Leider hatte man sich das gegen den starken FSV Ebringen an diesem Dienstagabend etwas einfacher vorgestellt. So kam es auch, dass die Dritte eine katastrophale 1. Halbzeit spielte. Die starke Offensive um Tim Sillmann und Yannic Burkart brachte die Defensive des FC Auggen ein ums andere Mal in Verlegenheit. So war es auch Yannic Burkart, der zu diesem Zeitpunkt den hochverdienten Führungstreffer für die Gäste erzielte. Zum Glück für die Dritte ging es mit diesem knappen Rückstand in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit war eine komplett andere Mannschaft des FC Auggen auf dem Platz. Einsatz und Wille, die in der 1. Halbzeit noch zu Hause auf der Couch lagen, waren nun auch endlich auf dem Feld zu sehen. So kam es auch, dass in der 48. Minute durch einen clever ausgeführten Freistoß vom „Altmeister“ Enzo Minardi, unser Peetz nur noch sein Füßchen hinhalten musste und den Ausgleich erzielen konnte. Nach diesem Ausgleichstreffer, der kurz nach der Halbzeit doch etwas überraschend war, drehte man auf und verdiente sich diesen Ausgleich. Zahlreiche Chancen wurden herausgespielt, aber auf die Abschlussschwäche der Dritten ist Verlass! So blieb es lange beim 1:1, bis der FSV Ebringen durch den quirligen Timm Sillmann die erste große Torchance in der 2. Halbzeit nach 75. Minuten zur erneuten Führung einnetzen konnte. Aber wenn die Dritte etwas kann, dann ist es nicht aufgeben… Sofort nach dem Führungstreffer der Gäste ging es wieder nach vorne und man konnte die Gäste am eigenen Strafraum festsetzen. Und wenn man die Tore nicht aus dem Spiel macht, dann muss man eben auf die Standardsituationen hoffen. So auch in der 85. Spielminute, als der „Altmeister“ erneut einen Freistoß in den 16-Meter-Raum schlug und Jonas Sternberg per Kopf den 2:2 Ausgleich erzielen konnte.

Bei diesem Ergebnis blieb es dann auch. Aufgrund der beiden unterschiedlichen Halbzeiten ein gerechtes Unentschieden.

 

Es spielten:

Kevin Rüdlin – Sascha Löhr (71. Min Christian Schmitt), Jonas Sternberg, Sebastian Falk (80. Min Tobias Jones), Uwe Gebhard – Tobias Sommerhalter, Niko Akintschin (46. Min Liviu Fagadar), Enzo Minardi, Patrick Zweiger, Stephan Knichalla – Markus Salamon

 

Tore: Patrick Zweiger (Assist: Enzo Minardi), Jonas Sternberg (Assist: Enzo Minardi)

Gelbe Karten: Jonas Sternberg (69. Min), Uwe Gebhard (90. Min)

Mittwoch, 24 August 2016 13:08

Der Vorbereitungssand immer noch im Getriebe

 

Im ersten Saisonspiel der Dritten musste man zur starken Reserve des FC Rimsingen. Bei heißen Temperaturen wollte man sich auf die Defensivarbeit konzentrieren und die gefährlichen Flankenläufe der Heimmannschaft unterbinden. Dies gelang in der 1. Halbzeit auch relativ gut. Klar, kann man eine Mannschaft mit solch offensiver Qualität nie ganz ausschalten, aber Chancen für den FC Rimsingen waren eher selten. Eine dieser wenigen Chancen nutze die Heimelf zur 1:0 Führung. Es ging mit diesem Ergebnis in die Halbzeit, was aber nicht hätte sein müssen. Die Dritte hatte 2-3 Mal die Chance auf den Ausgleich, als man die Kontersituationen schön ausgespielt hatte, aber es wieder mal mit dem Torabschluss haperte.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich wieder die Kaltschnäuzigkeit des FC Rimsingen, plötzlich stand es 3:0 und die Dritte stand vor einer Mammutaufgabe bei nicht gerade angenehmen Temperaturen. Als es dann auch noch einen umstrittenen Elfmeter für die Heimelf gab, stand es 4:0 und das Spiel war gelaufen.

Die Dritte wäre aber nicht die Dritte, wenn man es nicht doch bis zum Schluss versuchen würde. So gab es in 86. Minute noch den Ehrentreffen von Markus Salamon nach einem Pass von Sebastian Falk.

Es bleibt dabei, der FC Auggen kann gegen Rimsingen einfach nichts holen. Seit 6 Spielen ist man nun ohne Punktgewinn gegen die Kaiserstühler.

 

 

Es spielten:

Kevin Rüdlin – Mario Kiefer, Sebastian Falk, Jonas Sternberg, Sascha Löhr – Tobias Sommerhalter (76. Min Torsten Muser), Patrick Zweiger, Stephan Knichalla, Pascal Ehret, Hannes Fangmeier (58. Min Michael Steinhauser) – Markus Salamon

 

Tor: Markus Salamon (Assist: Sebastian Falk)

Gelbe Karte: Jonas Sternberg (36. Min)

Mittwoch, 24 August 2016 12:52

Volles Haus im Lettenpark !   

 

In der ersten Runde des Südbadischen Verbandspokal traf der FC Auggen im heimischen Lettenpark gleich auf den großen Favoriten in diesem Wettbewerb den Bahlinger SC. Vor einer beeindruckenden Zuschauerkulisse begannen die Gäste aus Bahlingen sehr zielstrebig und wollten dem Underdog aus Auggen gleich zeigen, dass man die Reise ins Markgräflerland nur mit dem Ziel angetreten hat dieses Spiel auch zu gewinnen. So hatten auch die Bahlinger die ersten Chancen, doch konnten diese von Auggens Torhüter Elias Kiefl alle abgewehrt werden. In der 18.Minute gelang den Bahlingern durch einen sehenswerten Freistoßtreffer von Yannik Häringer die Führung. Der FC Auggen zeigte sich durch diesen Rückstand aber wenig geschockt und nahm in der ersten Hälfte immer mehr das Heft des Handels in die Hand. Nach zwei Pfostentreffern durch Christian Ophoven und Sebastian Wettengel gelang dem FC Auggen nach einem mustergültigen Angriff der Ausgleich durch Christian Ophoven in der 37. Minute. In der 43 Minute gelang Steffen Reinecker per Foulelfmeter nach einem Foul an Auggens Neuzugang Bastian Bischoff sogar die 2:1 Pausenführung.

Nach der Pause wurden die Bahlinger wieder stärker wobei der Varbandsligist aus Auggen ebenfalls aktiv am Spiel teilnahm und so für die Zuschauer ein sehr attraktives Spiel auf dem Rasen abspielte. In der 57. Minute gelang den Bahlingern durch Dennis Bührer ebenfalls durch einen Foulelfmeter der Ausgleich. In der Schlussphase schwanden der Heimelf, welche von Björn Giesel und Christophe Bauduin betreut wurden, da Trainer Enzo Minardi im Urlaub verweilte, langsam die Kräfte und so verteidigte man in der 78. Minute nicht mehr mit der nötigen Konzentration , so dass die Bahlinger durch Mirco Borella in der 78. Minute der Siegtreffer gelang. Der FC Auggen warf in den letzten Minuten nochmals alles nach vorne und wechselte gleich  3 Offensivspieler ein aber leider gelang der Ausgleich nicht mehr. Die Truppe um Kapitän Sebastian Wettengel verließ unter großen Applaus der Zuschauer das Feld und die Verantwortlichen des Bahlinger SC beglückwünschten den FC Auggen zu dieser tollen Truppe, welche den Bahlingern in einem fairen Spiel alles abverlangten.

Für den FC Auggen beginnt nun am kommenden Samstag in Endingen eine sehr schwere Verbandsliga Saison. Das erste Heimspiel bestreitet die Markgräfler am Sonntag 14.08.2016 / 17:00 Uhr gegen den Traditionsclub des Freiburger FC.

Ergebnisse

... lade Modul ...

FC Auggen auf FuPa